Liliane Mollet

Inhaberin und Geschäftsführerin,
Master of Law (lic. iur.),
CAS Information Security,
HERMES 5 zert.

Liliane Mollet ist seit 2007 in der Unternehmensberatung tätig. Aktuelle Mandate sind:

  • externe Datenschutzverantwortliche der FMH;
  • div. Mandate als Datenschutzbeauftragte nach Art. 37 DSGVO;
  • Fachexpertin der Schweizerischen Akkreditierungsstelle für Akkreditierungen im Bereich Datenschutzmanagementsysteme (DSMS).

Davor war sie mehrere Jahre als Datenschutzberaterin des Bundesamtes für Migration im EJPD tätig (seit dem 1. Januar 2015 Staatssekretariat für Migration SEM genannt). Dort betreute sie zahlreiche datenschutz- und ausländerrechtliche Projekte.

Sie ist aktiv in verschiedenen Vereinen wie Swiss Police ICT (SPICT) und in Gremien wie dem Organisationskomitee des Schweizer Polizei Informatik Kongresses (OK SPIK) und dem Sektorkomitee Informatiksicherheit ITS der Schweizerischen Akkreditierungsstelle (SAS).

Wichtigste Tätigkeitsgebiete:
Liliane Mollet untertützt ihre Kunden in erster Linie bei der Umsetzung der Datenschutzgesetze (DSG; DSGVO) und der Informationssicherheit:

  • IT-Governance & Risikobeurteilung
  • Audits in den Bereichen Datenschutzrecht und Informationssicherheit (insb. nach ISO/IEC 27001/02, u.a.)
  • Datenschutzrecht / Organisation und Prozesse /
    Datenschutzmanagementsysteme (DSMS)
  • Informationssicherheit / Organisation und Prozesse / Informationssicherheitsmanagementsysteme (ISMS)
  • Planung und Umsetzung von technischen und organisatorischen Massnahmen ("TOM") nach den geltenden Datenschutzgesetzen (DSG; DSGVO) und Standards wie ISO/IEC 27000 Reihe, NIST, BSI-Standards, u.a.
  • ICT-Projektmanagement: Datenschutz- und Informationssicherheitsthemen

Beispiele ihrer Tätigkeiten: